Progressive Provinz statt Landflucht? – Forum Wirtschaft mit Zukunftsforscher Matthias Horx

Wohnungsnot in den Städten, Überalterung und leer stehende Häuser auf dem Land. Dieses Bild wird in den Medien aktuell sehr oft gezeichnet. Der bekannte Trend- und Zukunftsforscher Matthias Horx sieht aber bereits den Gegentrend und eine Renaissance ländlicher Räume.

Warum Regionen, Städte und Gemeinden eine Zukunft haben

Der gewaltige Megatrend der Urbanisierung scheint immer nur in eine Richtung zu drängen: Mehr Stadt, mehr Verdichtung, mehr Dichte-Stress und Beschleunigung. Während die Metropolen immer überfüllter werden, veröden ganze Landstriche, sterben Dörfer und veralten kleinere Städte. Verschärft die »Metropolisierung« die sozialen Konflikte und führt in Zukunft zu einem neuen demographischen Klassenkampf, in dem die Hinterwäldler gegen die Großstadt-Hipster kämpfen? Nicht unbedingt. Jeder Trend hat einen Gegentrend! Während der Glanz des Hyperurbanen seine Schattenseiten enthüllt, beginnt eine neue Phase der Dezentralisierung von Lebensräumen, in der neue Kooperations- und Lebensweisen entstehen. Die Chancen und Herausforderung für die ländlichen Räume wird Horx beim diesjährigen „Forum Wirtschaft Rhein-Hunsrück“ herausarbeiten.

Zum Forum Wirtschaft Rhein-Hunsrück sind alle Interessierten herzlich eingeladen:

Dienstag, 16. Oktober 2018
18.00 Uhr
Hunsrückhalle Simmern

Um Anmeldung wird gebeten an: info@rhein-hunsrueck.de oder Telefon 06761-964420

Die Teilnahme ist kostenlos.

Matthias Horx:
Schon als technikbegeisterter Junge in den 60-er Jahren interessierte er sich für die Geheimnisse der Zukunft. Nach einer Laufbahn als Journalist und Publizist entwickelte er sich zum einflussreichsten Trend- und Zukunftsforscher des deutschsprachigen Raums.

Er veröffentlichte 20 Bücher, von denen einige zu Bestsellern wurden. Er gründete Deutschlands wichtigsten futuristischen Think-Tank, das Zukunftsinstitut mit Hauptsitz in Frankfurt und Wien. Er steht für eine Futurologie, die nicht jeder Angst oder jedem Technik-Hype hinterherrennt, sondern den Bewusstseinswandel mit einbezieht.

„Zukunft entsteht, wenn wir die Welt aus der Perspektive des Morgen betrachten – und unser Geist die Verbindungen zwischen Gegenwart und Zukunft verspürt!“ Als leidenschaftlicher Europäer pendelt er zwischen London, Frankfurt und Wien, wo er seit 2010 mit seiner Familie das „Future Evolution House” bewohnt.

Zurück zur Übersicht

Kostenlose Newsletter-Anmeldung für Infos aus dem Rhein-Hunsrück Kreis

Zur Newsletter-Anmeldung

Unsere Projekte

Auszeichnung

Auszeichnung - Land der Ideen