Netzwerk

Tiefstwert bei den Arbeitlosen im Rhein-Hunsrück-Kreis

Die Agentur für Arbeit Bad Kreuznach verzeichnet im Juni einen leichten, saisonbedingten Anstieg der Arbeitslosigkeit, die Arbeitslosenquote beträgt weiterhin 4,6 Prozent im Agenturbezirk Bad Kreuznach. Im Rhein-Hunsrück-Kreis jedoch ging die Zahl der Arbeitslosen sogar noch etwas zurück.

Nach wie vor ist die Entwicklung am Arbeitsmarkt sehr positiv, lediglich die Dynamik lässt etwas nach. Saisonal üblich stieg die Arbeitslosigkeit in der Summe der Landkreise Bad Kreuznach, Birkenfeld und Rhein-Hunsrück leicht an, bedingt durch Schuljahres- und Ausbildungsende. Die Nachfrage nach Arbeitskräften ist deutlich stärker ausgeprägt als im Mai, was ein gutes Signal für die kommenden Monate ist.

„In diesem Monat profitierten der Rhein-Hunsrück-Kreis und der Landkreis Birkenfeld noch vom Rückgang der Arbeitslosigkeit. Im Landkreis Bad Kreuznach wirkte schon die saisonale Komponente des Sommers“, berichtet Gundula Sutter, Leiterin der Agentur für Arbeit Bad Kreuznach.

Im Rhein-Hunsrück-Kreis beträgt die Arbeitslosenquote weiterhin 2,9 Prozent (Vorjahr 3,3 Prozent). Die Zahl der neu zu besetzenden Stellen ist gegenüber dem Vormonat um rund ein Drittel gestiegen und liegt um 12,6 Prozent über dem Wert des Juni 2018.

Zurück zur Übersicht

Kostenlose Newsletter-Anmeldung für Infos aus dem Rhein-Hunsrück Kreis

Zur Newsletter-Anmeldung

Unsere Projekte

Auszeichnung

Auszeichnung - Land der Ideen