Was suchen Sie?

GELOBTES LAND begleitet Rückkehrer-Familie auf Social Media

Raus aus der Stadt: Corona verstärkt die Sehnsucht der Menschen nach einem Leben auf dem Land, nach Natur und Weite – zugleich steigt in der Pandemie die Akzeptanz von mobilem Arbeiten. Auch Familie Prehn verwirklicht 2021 ihren lang gehegten Traum: den Umzug aus der Mainmetropole Frankfurt zurück in den Hunsrück. Bis Jahresende wollen die Rückkehrer im neu gebauten Eigenheim in Kümbdchen wohnen und gleichzeitig arbeiten – und zwar ohne tägliche Pendelei. Beide behalten ihre Jobs in Rhein-Main. Das Home-Office macht‘s möglich.

Wie ihr Weg von der Stadt aufs Land funktioniert, können Interessierte in den kommenden Monaten verfolgen: Die Kampagne GELOBTES LAND begleitet die vierköpfige Familie und berichtet auf Facebook und Instagram über die kleinen und großen Schritte sowie Herausforderungen rund um den Bau und begleitet den Umzug. Ende Januar geht’s los.

Seit 2018 wirbt die Kampagne gezielt und aufmerksamkeitsstark um Fachkräfte, darunter vor allem Familien, will sie für einen Rück- oder Zuzug in die Region begeistern. Eine eigens eingerichtete Servicestelle bietet tatkräftige Unterstützung bei der Job- und Wohnungssuche. „Erfolgsgeschichten wurden seitdem schon einige geschrieben und vorgestellt“, so Hannah Wagner, Projektleiterin der Kampagne beim Regionalrat Wirtschaft Rhein-Hunsrück. „Das Beispiel der Prehns soll weitere junge Familien zur Nachahmung ermuntern und sie für ein Leben in unserem Landkreis begeistern.“

Zurück zur Übersicht