Große Nachfrage nach LEADER-Geldern im Hunsrück
Regionalrat Wirtschaft Rhein-Hunsrück e.V.
Wirtschaftsförderung im Rhein-Hunsrück-Kreis

News

13. März 2012

Große Nachfrage nach LEADER-Geldern im Hunsrück

Nach wie vor groß ist die Nachfrage nach Mitteln aus dem europäischen LEADER-Programm im Hunsrück. Nach Angaben der Lokalen Aktionsgruppe (LAG) Hunsrück beim Regionalrat Wirtschaft sind bereits große Teile des bis 2013 zur Verfügung stehenden Budgets an EU-Mitteln von fast einer Million Euro aufgebraucht bzw. verplant.

Auf ihrer Sitzung Ende Februar in Ober Kostenz wurden nun vier weitere Projekte vorgestellt und von der LAG-Versammlung intensiv beraten und beschlossen. So wird die Zusammenarbeit der Hunsrücker Aktionsgruppe und der LAG Welterbe Oberes Mittelrheintal mit der finnischen Grupp „PoKo“ bis 2013 fortgesetzt. Es stehen neue Themen und Zielgruppen auf dem Programm, womit die sehr erfolgreiche Kooperation weiter vorangetrieben werden kann.

In einem anderen Projekt, „Masdascher Hallgarten“ genannt, will die Ortsgemeinde Mastershausen eine Fläche nahe der Ortslage in ein Freizeitgelände umwandeln, in dem Jung und Alt Natur erleben und genießen können. In Bickenbach wird im Zuge des Umbaus des alten Pfarrhauses, in dem Seniorenwohnungen entstehen sollen, im Keller des Gebäudes ein Dorftreff als Ort der Kommunikation der Generationen eingerichtet. Gefördert werden soll auch die Erstellung eines Magazins zur Werbung für die Traumschleifen am Saar-Hunsrück-Steig. Dieses Vorhaben wird mit weiteren Aktionsgruppen gemeinsam unterstützt.

Informationen zu den Fördermöglichkeiten erhalten Sie beim Regionalrat Wirtschaft Rhein-Hunsrück e.V.

Kontakt:
Lokale Aktionsgruppe Hunsrück
c/o Regionalrat Wirtschaft Rhein-Hunsrück e.V.

Telefon: +49 (6761) 97039 -7
Fax: +49 (6761) 97039 -9
E-Mail: kistner@rhein-hunsrueck.de
Internet: www.lag-hunsrueck.de

zurück zur Übersicht